SCHÖNE NEUE WELT

GameStage@AEC #5

Freitag, 16.05.2014 // 18:00–24:00

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Weit mehr als nur schöne Optik verbirgt sich diesmal hinter der Spielkulisse. Diese schönen neuen Welten lassen sich nicht nur anschauen, sondern direkt beeinflussen, umformen und immersiv erleben. Technische, gestalterische und spielerische Perspektiven rund um die Thematik »Game Environments« stehen am Programm, von neuen Hardware-Interfaces über ästhetisch erlebbare Virtualitäten bis hin zu neuartigen Spielkonzepten.

PROGRAMM

Sons of Nor

Alexander Grenus, Producer bei Stillalive-Studios in Tirol, zeigt das über Steam Greenlight unterstütze Spiel »Sons of Nor«, bei dem Spieler mittels telekinetischer Fähigkeiten die Umgebung verformen können.

Cyberith Virtualizer

Die Firma Cyberith aus Niederösterreich präsentiert ihr neues Game-Locomotion-Interface, den »Virtualizer«.

In-Game Photography

Games-Journalist Rainer Sigl, der für den GameStandard und seine eigene Seite »Videogametourism« schreibt, zeigt Einblicke in die schöne Welt der virtuellen Photographie.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg präsentiert »SketchBook«, eine spielbare 3D Welt zum fertig Zeichnen und »IndusTree», bei dem der Spieler als Naturgewalt zurückschlagen kann.

re:collection

Im Deep Space wird nach den Vorträgen das Gruppeninteraktionsspiel »re:collection« gestartet, das von Radiated Pixel und dem gLab Hagenberg speziell für das Ars Electronica Festival entwickelt wurde.

Skyrim HD

Auch im Deep Space zu erleben ist Skyrim in einer nie zuvor erreichten Größe, mit der freundlichen Hardware-Unterstützung von der Linzer Firma HiTech.

Bildschirmsprünge

Andranik Ghalustians von Bildschirmsprünge entführt in surreal psychodelische Welten mit so einzigartigen Spieletiteln wie Child of Eden, Tempest 2000, Space Giraffe, Dyad oder Gridrunner.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele angespielt werden, wie Unfinished Swan, Neon Racer und Spieleprototypen für die Oculus Rift.