MECHANISCH SCHÖN

GameStage@AEC #6

Freitag, 17.10.2014 // 18:00–24:00

EINTRITT FREI

ARS ELECTRONICA CENTER

Linz / Urfahr

Ob Brettspiel, Videospiel oder Urban Game – der Spielspaß hängt vom geschickten Einsatz spannender Spielmechaniken ab. Hinter den ansprechenden Bewegtbildern und der schönen Soundkulisse eines erfolgreichen Computerspiels stecken nicht nur ausgefeilte Codezeilen, sondern auch ein genau durchdachter Ablauf, der das Spielerlebnis entstehen lässt. Die nächste Ausgabe von GameStage@AEC beschäftigt sich sowohl mit bewährten, als auch neuartigen Konzepten von Spielmechaniken und mit ihrem Einsatz – von den ersten Spielekonsolen bis hin zu Spielen im öffentlichen Raum.

Zur Facebook-Veranstaltung →

PROGRAMM

Cliffhanger Productions

Michael Tisler von Cliffhanger Productions präsentiert interessante Einblicke in aktuelle Projekte mit seinem Vortrag »Vom Paper-Prototype zum digitalen Spiel: Einblicke in die Entwicklung von Ærena und Shadowrun Online».

TAB Austria

Reinhard Holzner, CTO von TAB Austria, öffnet uns die Türen zur internationalen Unterhaltungsindustrie mit seiner Präsentation “Game Development für den Out-of-Home Entertainment Markt”.

play:vienna

Regisseur, Street-Game-Designer und Mitgründer von play:vienna Philipp Ehmann beschäftigt sich mit Spielen ausserhalb der eigenen vier Wände in seinem Vortrag “Spielen in der Stadt: Pervasive Games im öffentlichen Raum«.

Bildschirmsprünge

Andranik Ghalustians von Bildschirmsprünge führt uns in den spannenden Bereich der Schmups mit seinem Beitrag “CAVEman: Shootermechanik einst und jetzt«.

Crowd.at

Mit Crowd.at lassen sich Public-Displays zu riesigen Spieleflächen für eine Vielzahl von Spielern verwandeln. Mittels Browser am Smartphone oder Tablet kann man das eigene Quizwissen gegen das gesamte Publikum anwenden.

Game Changer Suite

Bei den fünf Spielen der »Game Changer Suite« wird der Deep Space durch den eigenen Körpereinsatz zum interaktiven Spielraum für kooperatives und kompetitives Gameplay.

Fun4Four

TAB Austria zeigt ihren einzigartigen Fun4Four-Tisch, der nicht nur einige interessante Multiplayer-Spiele bietet, sondern auch seit kurzem als Veröffentlichungsplattform für Indie-Entwickler angeboten wird.

gLab Hagenberg

Das gLab Hagenberg lädt mit frischen Game-Prototypes aus der Lehrveranstaltung “Design Basics” und weiteren Projekten von Studierenden wie Box Buddies, Hive 21 und Valory zum Spielen ein.

Giga Indie Corner

Eine Selektion der feinsten Spiele aus dem Indie-Bereich, kuratiert von Thomas R. Koll von Ananasblau Games.

Orcish Inn

Aus Karlsruhe reisen Steven Colling und sein Team an um Orcish Inn zu zeigen, einen coolen Kneipensimulator (nicht nur) für Orken.

Weitere Spiele

In der Haupthalle können weitere Spiele wie Braid, Antichamber, und Shift angespielt werden, die alle eine besonders einfallsreiche Spielmechanik aufweisen.